Rykena, Stephan  
Stephan Rykena, 1951 in Norden in Ostfriesland geboren, schrieb 1982 seine ersten Kurzgeschichten. Seitdem hat er mehrere Bücher publiziert und ist mit Arbeiten für Zeitungen und den Rundfunk hervorgetreten; einige seiner Kurzgeschichten wurden in Anthologien wie »Faszination See«, »Der schwarzbunte Planet« und »Das Verbrechen lauert überall« aufgenommen. Rykena ist Mitglied im Syndikat, dem Verband deutscher Kriminalschriftsteller, und wurde mit mehreren Krimipreisen ausgezeichnet. Im Verlag der Criminale sind vom ihm erschienen: Schaurige Funde (2001) und Der Tote von Kolenfeld (2004).
Alle Titel dieses Autors drucken  

Fenster schließen